Monatshinweise Juli

Der gesamte Juni und der Julianfang waren bisher durch dauerhaften Regen geprägt. Mit dem Ende der Lindenblüte endet in der Regel auch das Honigjahr. Springkraut, Faulbaum und vielleicht einige regenfeste Lauspopulationen bringen noch etwas Honig ein. In der Regel reicht es Ende Juli nur noch für den Eigenbedarf der Bienenvölker.

Hinweise auf einzelne Trachtage können wir ja mittlerweile auf der Bienenstockwage des KIV-HS per Mausklick erkennen.

Im Juli werden Altvölker wieder kleiner und nur gut gefütterte Ableger legen bezüglich der Individuenzahl kräftig zu.

Ein wichtiges Augenmerk gilt unseren Aufzeichnungen. Schlechte Bienenköniginnen sollten ausgetauscht werden. Dies geschieht durch einen aufgesetzten Ableger oder durch Fluglinge.

Durch verstellen der Beute fliegen die meisten Flugbienen zur alten Stelle zurück. Dort wird eine neue Beute mit hellen Waben und einer Königin aufgestellt. Wie ein normaler Schwarm bildet sich dort in relativ kurzer Zeit ein neues Volk. Das alte Volk kann anschließend saniert und wieder vereinigt  oder mit einer neuen Weisel versehen werden.

Darüber hinaus sind die Gerätschaften für die Sommerernte vorzubereiten, Futtergeschirre zu säubern und bereitzuhalten und in diesem Zusammenhang natürlich auch die Beschaffung des Winterfutters und der Varroose-Behandlungsmittel zu planen bzw. einzuleiten. So wie es aus sieht wird der Sommer nicht den erwarteten Honig bringen wie das Frühjahr.

Futterbestellung ist in unserem Verein Teamarbeit. Sammelbestellungen werden wieder getätigt und zu einem guten Preis eingekauft. Falls bisher noch nicht geschehen, sollte der Bedarf an die Vorstandsmitglieder oder beim Anfängerkurs gemeldet werden. Der Transport wird wieder in verschiedenen Touren stattfinden.

Im Kreis Düren (Jülich Koslar)  und in der Städteregion Aachen ist die bösartige meldepflichtige Faulbrut ausgebrochen. Beim geringsten Verdacht sollten unsere Bienensachverständige informiert werden.

Nochmals der Hinweis  !!

 

Alle Bienenhalter müssen sich bei der Tierseuchenkasse NRW melden. Das Formular ist unter Links zu finden.